DSC03075_klein

398_Final Countdown: 1

Fragt erst gar nicht! Meine Herrn, hatte ich einen Schädel auf heute Früh. Und einen Brand, dass es qualmt. Bis Ludmila sich gestern Abend mit unserem Begleiter geeinigt hatte, wo wir Drei pennen, hatte ich schon mal mein Zelt in eins der Zimmer gestellt, das im Moment keine Fassade hat. Der Platz war die Königsloge! Ein Dach über dem Kopf und das Meer vor Augen. Beziehungsweise in den Ohrmuscheln, denn es war ja schon stockfinstere Nacht, als ich mein Lager errichtete. Doch heute Früh war es das Erste, was meine müden Augen erblickten. Und das Zweite war eine giftige Sonne, die hinter dem großen Felsenvorsprung aufging. Der bloße Gedanke an einen weiteren Ü-30-Tag vermochte meinen Katerkopf schon fast zu sprengen. Wie sollte ich diesen Tag nur überleben? Wir erinnern uns ja zudem an die geografische Entscheidungshilfe, die mich zum Strand abbiegen hat lassen… auch noch bergauf!

Ich hätte mich ohrfeigen können, dass ich gestern nicht vernünftig war. Wo ich doch vor Zwei Tagen noch halbstark im Bett gelegen hatte. Aber wenn wir´s halt einfach so lustig hatten dort, auf der Terrasse von ihrer Tante! Doch jetzt kam sie, die böse Abrechnung. Ich musste mich schon ein bisschen quälen heute Vormittag, das kann ich nicht leugnen. Doch dann hatte Petrus endlich Erbarmen und hat wieder den Wolkenvorhang zugezogen. Was für eine Wohltat: Mit Verdunkelung ging´s doch bedeutend leichter! Und so habe ich es geschafft. Ich bin am Gartentürl!

 

 

Recreo, Brasilien (Hostal Pontal)

Tages-Km: 79,36km / -Zeit: 5:23h / -Höhenmeter: 535m

Gesamt-Km: 25.705km / -Zeit: 1.745h / -Höhenmeter: 220.213m

5,343 total views, 1 views today

4 Gedanken zu „398_Final Countdown: 1“

  1. Hallo Angela,
    Ich wünsche Die eine gute, gesunde und sichere Ankunft in RIO!
    Schöne Spiele und Deinem Bruder viel Segelerfolg!
    Ich werde Deine Berichte vermissen😅!
    Beste Grüße aus dem „Ländle“🍭
    Manfred

  2. Liebe Angela, beim Lesen des ersten Satzes mußte ich an schöne Absacker in dem netten kleinen Cafe in München denken. Leider ist mir der Name entfallen.
    Einen guten Endspurt für Dich und grüß Deine Familie – Gudrun.

  3. Liebe Angela,
    auf geht’s zum letzten Aufgebot, zum eigentlichen Finale heute. Du strampelst und steuerst einem, genauer gesagt, dem wahren Höhepunkt entgegen. Mach dir das bewusst und genieße genau das.

    Auch wenn dies verständlicherweise von der Schattenseite und gewissen Wehmut aufgrund der Beendigung einer langen, sehr beachtlichen, gelungenen sowie prägenden Unternehmung begleitet sein mag.
    Freu dich jetzt auf die gesunde Ankunft! Und zapf dann so nach und nach freudig und mit Zuversicht das Kommende an.
    Dies wirst Du – da bin ich mir sicher – ebenso souverän und begeistert zu nehmen wissen, wie die schier unzählichen Herausforderungen bzw. schönen Dinge auf deiner nun zurückliegenden Tour.

    Wir erwarten Dich mit großer Freude.

    Liebe Grüße aus Rio de Janeiro
    Deine Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *